Alle Artikel mit dem Schlagwort: Miniszenarien

„Was wäre, wenn …?“ Mit Miniszenarien Zukunft gestalten

Zukunftswochen bei den Komfortzonen. Nachdem sich Jörg in seinem letzten Beitrag dem Thema Design Fiction gewidmet hat, werde ich mich in diesem Artikel um Miniszenarien kümmern. „Was wäre wenn“-Fragen helfen, um neue Handlungsräume zu erkunden. Das Schöne dabei ist, dass dieses Tool viele Variations-Möglichkeiten bietet: von einfachen Fragen, um neues Denken zu inspirieren, bis hin zur Entwicklung detaillierter Zukunftsgeschichten, um das Mögliche plastischer zu machen. Gutes Morgen! „The future is creating the future“ heißt es in einem schönen Artikel von Mark Frauenfelder, Forschungsdirektor des Institute for the Future. Die Vorstellungskraft ist ein nützliches Werkzeug, um Zukunft zu gestalten. Aber es ist schwierig, sich eine Realität vorzustellen, die noch gar nicht existiert. Manchmal scheitert diese Vorstellungskraft daran, dass Möglichkeitsräume gar nicht erst aufgemacht werden (dürfen) und Status-Quo-Beharrung und Risikovermeidungs-Strategien das Denken von Neuem erschwert. Disruption ist formulierte Anspruchshaltung vieler Unternehmen, und im Kleingedruckten findet sich dann oft der Disclaimer: aber bitte nur, wenn mit „Proof of Concept“ hinterlegt. Der zweite Grund, warum es schwierig ist, sich mit der Zukunft zu beschäftigen, ist mir da schon lieber: …