Monate: Januar 2016

workshop-location-bremen

Workshop-Location in Bremen: die Shakespeare Company

Als wir die Bremer Shakespeare Company durch den Backstage-Bereich zum ersten Mal betreten haben und ich auf der Bühne stand, dachte ich sofort: Was für eine wunderbare Workshop-Location! Ich denke in solchen Momenten oft in Fotos und sah schon vor mir, wie wir später die Bühnen-Elemente nutzen, wie sich Teilnehmer in den Kleingruppen-Sessions im Raum verteilen würden und, und… Ach, die Shakespeare Company hat die Latte für die nächste Workshop-Off-Location jedenfalls noch mal hoch gelegt und ich hoffe, dass wir hier bald mal wieder einen “Auftritt” haben werden. Aber schaut selbst:

Digitale Workshop-Tools mit Mindflow

Digitale Workshop-Tools? Was Pascal von mindflow empfiehlt.

Als Moderator habe ich eine Liebe für analoge Tools und haptische Materialien. Trotzdem spielen digitale Tools auch für mich eine wichtige Rolle. Von WordPress, Dropbox und Google Docs bis hin zu Office Lens oder  Time-Timer. Im Sommer 2015 habe ich weitere digitale Workshop-Tools gesucht, bin über das Workshop-Blog und dazugehörige Hamburger Startup mindflow gestolpert. Mich hat der gute Content und die schöne Bedienung sofort angesprochen. Pascal nahm auf meine E-Mail direkt Kontakt auf, Michael war auf unserem Workshop-Workshop im September. Seither sind wir im regen Austausch. Auch wenn ich bisher noch keine Gelegenheit hatte, mindflow selbst einzusetzen. Aber das ändert sich hoffentlich bald. 

Mit Störern in Workshops umgehen

Wie Du mit Störern in Workshops umgehen kannst

Vor einigen Jahren habe ich einmal eine Präsentation vor einer Gruppe von Ingenieuren aus einem Elektronikkonzern gehalten. 2-3 Personen haben mir systemastisch jedes Chart und jede Aussage auseinandergenommen. In der Mittagspause hat mich mein Ansprechpartner zur Seite genommen und sagte „Alles gut, Jörg. Das sind Ingenieure. Die nehmen alles bis zur kleinsten Schraube auseinander, um alles zu verstehen.“ Seither freue ich mich über solche aktive Formen der Aneignung. Aber es gibt auch die unangenehmen, wenig produktiven Störer. In diesem Beitrag stelle ich sieben Typen vor. Vier sind gefährlich, einer harmlos und zwei sind sogar nützliche Querulanten. Zum Schluss findest Du noch meine 13 Faustformeln wie Du mit Störern in Workshops umgehen kannst. Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade #Kritikprofis vom PR-Doktor Dr. Kerstin Hoffmann.