Ein Experiment: per LARP durch die Gruppendynamik

“Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Mächtigste im Land?” Unter diesem Titel haben wir im März zu unserem ersten LARP bzw. Live-Rollenspiel eingeladen. 21 Gäste waren unserem Aufruf ins Betahaus zu diesem methodischen Experiment gefolgt. Gemeinsam mit Stefan Deutsch, einem erfahrenen Game-Designer von Live-Rollenspielen, haben wir ein Format ausgewählt, bei dem es thematisch um Wandel in Organisationen, Macht in Gruppen und Demokratie in Gefahr gehen sollte. Das Live-Rollenspiel nutzte mit der Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung der Rechte von Märchenwesen eine wunderbar absurde Verfremdung. Denn alle Teilnehmerinnen schlüpften in die Rolle eines Märchenwesens. Mit dieser Nachbereitung will ich ein paar Impressionen zeigen und darlegen, wie der Abend methodisch ablief. Was ist ein LARP oder Live-Rollenspiel? Meine letzten Rollenspiel-Erfahrungen liegen Jahre zurück. So mit 12, 13 und 14 Jahren habe ich viel Zeit mit Rollenspielen wie “Das Schwarze Auge” oder “Role Master” verbracht. Wir waren 3-4 Spieler und ein Spielleiter. Mit Papier und Würfeln konnte ich meinen Zwerg oder Paladin durch die Abenteuer bewegen, während der Spielleiter die Settings erklärte, unsere Gegner spielte und … Ein Experiment: per LARP durch die Gruppendynamik weiterlesen